Ausstellung Schwerin

Die Mecklenburgische Eisenbahnfreunde Schwerin e.V. haben vom 27.9. bis 30.9.2018 die "Schweriner Eisenbahn- und Modellbahntage 2018" veranstaltet.
Zu diesem Termin wurde auch wieder die Modulanlage der Sektion Norddeutschland eingeladen.
Da der erste Ausstellungstag am Freitag um 14 Uhr starten sollte, sind wir bereits am Donnerstag angereist. Das bedingte dann schon eine Beladung des Fahrzeugs am Mittwochabend. Dies ging zu viert auch recht flott und war innerhalb einer Stunde komplett abgearbeitet. Am Donnerstag sind wir dann gegen 11 Uhr am alten BW in Schwerin angekommen und konnten auch gleich entladen und dann in Ruhe aufbauen. Wie erwartet klappte der Aufbau der Modulanlage problemlos. Der Infostand war auch schnell aufgebaut und ausgestattet.

Schwerin 2018
Roswitha und Bertram verkleiden die Anlage


Da sich das Gleis an einer Modulkante gelöst hatte, musste daran noch eine kleine Reparatur ausgeführt werden.
Aufgebaut wurden die Bahnhöfe Realp, Tiefenbach und Oberwald sowie die Wilerbrücke, die Steffenbachbrücke, der Steinstafelviadukt und der Lammenviadukt. Durch die geringe Anzahl der Bahnhöfe und die Größe der Anlage ergaben sich recht lange Fahrstrecken.
Am Abend war die Mannschaft dann noch gemeinsam zum Essen in einem Restaurant am See.

Schwerin 2018
Es gab auch echte Lokomotiven zu sehen


Am Freitagvormittag konnten die Gleise dann komplett gereinigt werden und die Züge wurden ausprobiert. Es funktionierte alles einwandfrei.

Schwerin 2018
Schattenbilder in Oberwald


Ab 14 Uhr kamen die ersten Besucher in das alte BW. Der Besucherstrom war aber eher zurückhaltend, was für einen Freitag ganz normal ist.
Gemeinsam ging es am Abend zum Griechen.

Samstag wurden ab 10 Uhr die Besucher eingelassen. Es gab wie immer viele Gespräche und Fragen, die beantwortet wurden. Es waren recht viele Kinder dabei, die meistens mit Opa oder Papa, die Eisenbahnen anschauten.

Schwerin 2018
Die Sonne kommt durch in Tiefenbach


Auch der Infostand wurde gut frequentiert und die dort aufkommenden Fragen konnten von Roswitha und Michael fachkundig beantwortet werden.
Um 18 Uhr war die Veranstaltung zu Ende. Der Veranstalter hatte danach zum gemeinsamen Abendessen eingeladen.

Schwerin 2018
Das Team am Sonntag


Der Sonntag verlief wie der Samstag ohne besondere Vorkommnisse, war allerdings um 16 Uhr schon beendet. Insgesamt hat der Veranstalter ca. 1.500 Besucher gezählt.
In den 2 1/2 Tagen Ausstellungsbetrieb liefen die Züge störungsfrei, was wohl auch der gründlichen Schienenreinigung vom Freitag zuzuschreiben war.

Schwerin 2018
Die neuen Schranken in Oberwald


Einige Besucher haben nach der HG4/4 auch als Modell gefragt, waren also durchaus über die Neuerungen bei der DFB im Bilde.

Der Abbau und das Verladen lief wieder völlig problemlos und hatte auch keine Eile, da wir erst für 21 Uhr eine Anfahrmöglichkeit am ZOB hatten. Nach knapp einer Stunde war alles wieder eingekellert und wir konnten unserem verdienten Feierabend entgegenstreben.


Text und Fotos: Wolfgang Lux