Bericht über die Ausstellung in Neumünster vom 2.3. - 4.3.2018

Auf Einladung des Veranstalters der 19. Modellbau Schleswig-Holstein hat sich die Modultruppe der Sektion Norddeutschland auf den Weg gemacht, die Modulanlage in den Holstenhallen Neumünster zu präsentieren.
Verladen wurden die Module am Donnerstagabend und am Freitag konnte dann zeitig gegen 12:00 Uhr mit dem Aufbau begonnen werden. Sieben Personen waren mit dem Aufbau um 18:00 Uhr fertig. Anschließend ging es zum Essen in ein Restaurant.

Am Samstag um 9:15 Uhr wurde die Anlage im Probebetrieb angefahren und letzte Korrekturen an der Gleislage der Modulübergänge vorgenommen. Warum dies gemacht wurde?
Da die Module aus Holz bestehen und von Donnerstagabend bis Freitagmittag in Eiseskälte auf dem Anhänger gelagert waren, hatten sie sich in der Nacht etwas verzogen. Aber es war ja noch genügend Zeit, für kleinere Korrekturen.

Neumünster 2018
Modulanlage


Die ersten Besucher wurden um 10:00 Uhr eingelassen. Von da an war ein stetiger Besucherstrom zu verzeichnen, der dann gegen 16:00 Uhr etwas abflaute. Um 18:00 Uhr wurden die Besucher verabschiedet und die Anlage konnte für die Nacht vorbereitet werden.
Danach ging es gemeinsam zum Essen in die Stadt.

Am Sonntag ging es wieder zeitig um 09:00 Uhr los mit den Vorbereitungen für den Betrieb, ein Gruppenfoto ohne Publikum darf natürlich nicht fehlen.

Neumünster 2018
Die Gruppe


Auch am zweiten Tag kam ein steter Besucherstrom, der dann auch wie am Vortag gegen 16:00 Uhr abebbte.

Im Rückblick war an beiden Tagen ein reges Interesse an der Modulanlage und auch an der Furka-Bergstrecke zu verzeichnen.
Viele Besucher kannten die Strecke nicht oder wussten nicht, wo diese zu finden sei. Diesen Besuchern konnte geholfen werden, indem sie zum Infostand geleitet wurden.

Der Infostand wurde von Roswitha, Michael und Ralf fachkundig betreut. Es wurden reichlich Prospekte und Fahrpläne verteilt.

Neumünster 2018
Infostand ohne Publikum


Der Fahrbetrieb wurde mit authentischen Zuggarnituren von Holger, Bernd, Wilfried, Oli, Ole, Jörn und Wolfgang abgewickelt. Unfallfrei wurden die Preiserlein durch das Reusstal von Realp

Neumünster 2018
Wartende Reisende in Realp


durch den Alt Senntumstafeltunnel über die Steffenbachbrücke

Neumünster 2018
Auf der Steffenbachbrücke


nach Gletsch

Neumünster 2018
Gletsch, bereit zur Ausfahrt


und von dort durch das Rhonetal mit Kehrtunnel

Neumünster 2018
Bahnübergang Rotten


und über den Lammenviadukt

Neumünster 2018
Abendstimmung am Lammenviadukt


nach Oberwald und retour befördert.

Am Sonntag ab 17:00 Uhr konnte mit dem Abbau und Verpacken begonnen werden. Diese Arbeiten waren nach zwei Stunden erfolgreich beendet und alles transportbereit verladen.

Neumünster 2018
Spur 9 am ZOB


Zur üblichen Zeit um 21:00 Uhr konnten die Module im ZOB wieder eingelagert werden.


(Text: Wolfgang Lux Fotos: Bernd Fischer, Wolfgang Lux)